Frontlader

Waschmaschinen Frontlader

Front- oder Toplader?
Vor dem Kauf einer Waschmaschine müssen Sie sich entscheiden, ob Sie ein Modell erwerben möchten, welches die Öffnung vorne oder alternativ oben besitzt. Eine vordere Öffnung bietet sich an, wenn Sie beispielsweise nur ein kleines Badezimmer haben und daher den oberen Bereich der Waschmaschine als Abstellfläche freihalten möchten (eventuell für Handtücher oder andere Dinge, die kaum verrutschen können), bietet sich ein sogenannter Frontlader an. Hier befindet sich die Klappe für die Wäsche an der Vorderseite.

Alternativ gibt es Toplader, bei denen die Luke auf der Oberseite zu finden ist. Das wiederum ist sinnvoll, wenn Sie nach vorne heraus nur wenig Platz haben (zum Beispiel, weil die Toilette im Badezimmer direkt gegenüber der Waschmaschine steht und Sie daher nur wenig Bewegungsfreiraum haben). Mit einem Frontlader können Sie die Wäsche bequem von oben in die Maschine geben.

Von den Funktionen unterscheiden sich Front- und Toplader nur selten, meistens aber in der Größe. Toplader sind häufiger schmaler und daher perfekt für den Einsatz in kleinen Bädern geeignet. Frontlader sind dafür verbreiteter und eignen sich gut für Familien und größeren Bedarf, sofern der Platz verfügbar ist.
Der Energieverbrauch einer Waschmaschine

Da eine Waschmaschine teilweise täglich oder zumindest mehrmals die Woche läuft, sollten Sie natürlich auch darauf achten, ein möglichst sparsames Modell zu erwerben. Es muss nicht zwangsweise ein A+++ Modell sein, doch hiermit sparen Sie zumindest das meiste Geld. Ein höherer Anschaffungspreis gleicht sich nach wenigen Jahren schon wieder aus, wenn die Maschine häufiger im Betrieb ist.

Waschen Sie nur recht selten, dann ist auch eine Maschine mit der Energieeffizienzklasse A++, A+ oder vielleicht auch A ausreichend. Ab B werden die Waschmaschinen zwar immer preiswerter, aber dafür auch teurer in der Unterhaltung. Wir raten Ihnen im Waschmaschinen Test daher eher zu einem Modell mit einer sehr guten Energieeffizienzklasse.
Reichlich Programmvielfalt geboten

Moderne Waschmaschinen sind heutzutage auf jede erdenkliche Situation und jedes Kleidungsstück eingestellt. Es gibt Waschgänge für

  • Jeans
  • Seide
  • Bettwäsche
  • Handtücher
  • Feinwäsche
  • Unterwäsche
  • Kinderwäsche
  • Hemden
  • Blusen

und vieles mehr. Sie können zudem zwischen verschiedenen Schleudergängen und Gradzahlen wählen, Schnellprogramme anschalten, um teilweise schon in 20 Minuten frisch gewaschene Wäsche aufhängen zu können. Mit dem passenden Wäschetrockner – beide Maschinen mit einer ausreichenden Programmvielfalt – und Sie dürfen sich je nach Kleidungsstück schon nach 1-2 Stunden über frisch gewaschene und trockene Wäsche freuen.

Waschtrockner – Das Kombi-Modell

Übrigens gibt es auch Waschmaschinen, die den Wasch- und Trockenvorgang vereinen. Diese Geräte nennen sich Waschtrockner und sind vor allem in Haushalten sinnvoll, in denen es möglicherweise nicht viel Platz gibt, um beide Geräte unterzubringen. Auch hier erwarten Sie eine große Vielfalt an Waschprogrammen, die schnell, schonend und energiesparend reinigen.

Es werden 1–6 von 48 Ergebnissen angezeigt